Bäcker mit Laib und Seele
Slider

Familienportrait

Gemalte Tradition: Kalle-Bäckers Familien- und Firmenporträt

Die Ursprünge der über 100-jährigen Bäckertradition der Familie Riemann liegen in Schlesien. Die erste Bäckerei wurde dort bereits im Jahr 1897 in „Schloss Ellguth“ durch den Urgroßvater der Geschwister Sabine und Mark Riemann, den heutigen Geschäftsführern, gegründet.

Im Jahr 2008 feierte das Marner Unternehmen Kalle-Bäcker also sein 111. Firmenjubiläum. Anlass genug für eine besondere Geburtstagsüberraschung für Karl Riemann, den Seniorchef von Kalle-Bäcker, der selbst noch in Schlesien geboren wurde.

111. Firmenjubiläum

Die Ursprünge der über 100-jährigen Bäckertradition der Familie Riemann liegen in Schlesien. Die erste Bäckerei wurde dort bereits im Jahr 1897 in „Schloss Ellguth“ durch den Urgroßvater der Geschwister Sabine und Mark Riemann, den heutigen Geschäftsführern, gegründet.

Im Jahr 2008 feierte das Marner Unternehmen Kalle-Bäcker also sein 111. Firmenjubiläum. Anlass genug für eine besondere Geburtstagsüberraschung für Karl Riemann, den Seniorchef von Kalle-Bäcker, der selbst noch in Schlesien geboren wurde.

Der Kontakt zum Brunsbütteler Künstler Jens Rusch war schnell geknüpft und gemeinsam mit dem Künstler werteten Sabine und Mark Riemann das umfangreiche Material des Firmenarchivs aus, das sich für ein kombiniertes Firmen- und Familienporträt eignen könnte: historische und aktuelle Fotos, Zeitungsartikel, Urkunden und Dokumente.

Die Umsetzung des Familienportraits

Jens Rusch entwickelte daraus mit viel Feingefühl ein facettenreiches Arrangement. Obwohl der Betrachter eine Fülle von Details entdeckt – die unterschiedlichen Generationen der Familie Riemann, Ortsansichten aus Schlesien und Marne, Erinnerungsstücke, Dokumente und natürlich vielerlei Sorten an Backwaren –, wirkt das Gesamtwerk keineswegs überladen. Rusch hat dies durch einen künstlerischen Effekt erzielt: die Hauptcharaktere im Vordergrund werden farblich wärmer angelegt, während der Hintergrund in kühlen Farbtönen gestaltet ist. Das verstärkt nicht nur die Tiefenwirkung und Plasitizität, sondern die unterschiedlichen Bildelemente erhalten so auch eine individuelle Gewichtung. Die Entstehung eines solch komplexen Werkes ist auch für den Künstler ein spannender Vorgang, wie Jens Rusch selbst betont: „Solche Familienportraits sind ja immer auch neben den Chroniken in Bildform sozusagen kleine Psychogramme. Ich erfahre viel über die dargestellten Menschen, oft auch kleine Dramen.“

Solche Dramen gab es auch in der Firmengeschichte von Kalle-Bäcker: Zum Ende des Jahres 2003 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Es begann eine intensive Phase der Umstrukturierung, aus dem der Familienbetrieb Riemann mit seiner insgesamt 100-jährigen Tradition zum 19.8.2004 als Einzelunternehmen wieder hervorging. Seitdem geht es mit frischen Ideen in die Zukunft, was sowohl dem Zusammenhalt der gesamten Belegschaft als auch der Familie zu verdanken ist.

Dies weiß auch der Maler Rusch zu würdigen: „Überhaupt ist ja zunächst schon die Tatsache, dass ein solches, zusammenfassendes Familien-Porträt überhaupt in Auftrag gegeben wird, schon mal ein Indiz dafür, dass man sich der Vorleistung der vorangegangenen Generation bewusst ist.“

Das Bild bekommt nun einen Ehrenplatz in der Wohnung der Familie Riemann, zudem sollen zukünftig 1:1-Kopien auch Büros und Filialen zieren.

 

Der Künstler im Internet: www.jens-rusch.de